Gadgets für Training und Wettkampf

Was braucht man zum Triathlon außer Badehose, Radl und Schuhe?

Christian, Hartwig und Tom unterhalten sich zu Beginn über ihr aktuelles Training. Danach tauchen sie in die Welt der Sportgadgets ein. Es geht um Uhren, die mal besser und mal schlechter die Bahnen im Schwimmbad zählen. Powermeter für Läufer und Radfahrer. Elastische Schnürbänder und um unser neuestes Lieblingsgadget mit dem schönen Namen “Laufmaus”.

Nebenbei erfahren wir, dass Rollwenden keine Rocket Science benötigen, Hartwig sich hauptsächlich flüssig ernährt (Überraschung) und dass Triathleten nicht die besten Mountainbiker sind.

All das und noch ein paar mehr Sachen erwarten euch in dieser neuen Folge von Schweiß und Pommes.

Shownotes:

Stryd
Favero Assioma
Tire Glider

Ihr habt Feedback oder Fragen zur Folge? Oder habt ihr ein Thema oder eine Frage, für eine Kurzfolge? Dann schreibt uns eine Mail an podcast@schweissundpommes.de

Ihr wollt noch mehr von uns? Dann könnt ihr uns hier finden und (ver-)folgen:

Instagram

Twitter

Facebook

Oder trainiert doch gleich mit uns: auf Strava oder joined den Schweiß & Pommes Groupride für Zwiftevents und niveaulose Unterhaltungen 😉

Den Link zum Gösseldorfsee Volkstriathlon, für Zuschauer und alle, die Blut geleckt haben: http://www.goesselsdorfersee.info/tria/

2 Gedanken zu „Gadgets für Training und Wettkampf

  1. tom

    DAS Triathlongadget schlechthin habt ihr nicht genannt: den Triathlonaufsatz oder -lenker. Wenn man in irgendwas investiert um schneller auf dem Rad zu sein. Nächste Stufe sind tiefere Felgen.

    Ah, und die Rollwende vom Tom will ich sehen. Die Uhr denkt wahrscheinlich der macht mitten auf der Bahn eine Eskimorolle.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Tom Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert